ABW Logo
stockenreitermargit-kopie

Mag. Margit Stockenreiter, Pfeiffer Handelsgruppe: Top-Job und Familie

Margit Stockenreiter studierte Psychologie an der Universität Salzburg und Personalwirtschaft an der Fernuniversität  Hagen. Sie war viele Jahre lang Trainerin am BFI Oberösterreich. 2005 wechselte sie zur Pfeiffer Handelsgruppe: „Ich bin seit zehn Jahren im Unternehmen, begonnen habe ich als Personalentwicklerin. Nach der Geburt meiner Tochter 2009 übernahm ich die HR-Leitung.“

Top-Job mit Teilzeit
Ihr Aufgabenbereich als Konzern-HR-Leiterin umfasst die gesamte Personalverrechnung und -verwaltung, Arbeitsrecht, Personalstrategie, Personalentwicklung und Lehrlingsausbildung, Personalmarketing sowie Recruiting, Gesundheitsmanagement und Arbeitnehmerschutz für 6.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Besondere daran: „Die Geschäftsführung hat mir ermöglicht, meine Tätigkeit in Teilzeit zu erledigen. Teilzeitarbeit in einer Führungsposition bedeutet, dass sowohl das Unternehmen, die Mitarbeiter, die Führungskraft und die Familie mitspielen müssen. Das klappt bei mir seit fünf Jahren sehr gut.“ Dass eine solche Führungsposition in Teilzeit ausgeübt werden kann, ist nicht selbstverständlich, dürfte aber auch damit zusammenhängen, dass im Konzern – er erzielte 2014 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro – „Familie“ und die Förderung von Mitarbeitern einen hohen Stellenwert hat. „Die Pfeiffer Handelsgruppe ist ein traditionsreiches Handelshaus, das seit mehr als 150 Jahren besteht. Pfeiffer wird in fünfter Generation als Familienunternehmen geführt und ist die Nummer drei im heimischen Lebensmittelhandel. Als Arbeitgeber vereint Pfeiffer Dynamik mit Stabilität und zeichnet sich durch den Kernwert „Familie“ aus. Neben sicheren Arbeitsplätzen bietet das Unternehmen Entfaltungsmöglichkeiten und jede Menge fringe benefits“, sagt Stockenreiter.

Die Anforderungen an sie als Personalchefin wurden in den letzten Jahren nicht weniger und sie haben sich etwas gewandelt: „Durch die Übernahme von Zielpunkt und der damit einhergehenden Verdopplung der Belegschaft steht seit 2014 Change Management im Fokus meiner Tätigkeit: Viele Integrationsprojekte mit zahlreichen Herausforderungen im Veränderungsprozess sind initiiert und zum Teil schon abgeschlossen.“ Worauf es beim Personalmanagement ankommt? „Eine zielgerichtete – von der Unternehmensstrategie abgeleitete – Personalstrategie  ist die Basis für gutes und nachhaltiges Personalmanagement. Alle Maßnahmen im Personalbereich – von der korrekten und pünktlichen Personalverrechnung bis hin zur Kinderbetreuung im Sommer – zielen darauf ab, einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg zu leisten.“

Delegieren können
Ihr Job ist niemals langweilig und sieht jeden Tag anders aus, sagt Stockenreiter „Das Studium der Psychologie ist eine gute Basis für meine berufliche Position, in der es sehr wichtig ist, mit unterschiedlichen Persönlichkeiten in verschiedenen Hierarchien zu kommunizieren und zu arbeiten.“ Durch die Vielfalt der Aufgaben und der Vielzahl der Ansprechpartner muss sie aber „sehr gut organisiert“ sein: „Delegieren ist eine wichtige Führungsaufgabe.“
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok